? Renard?Schwiegervaterkeine Schwiegermutter bekannt Anna Maria Johann Joseph Mathias SchoppHelena Hansen Maria MagdalenaaGertrud

 

Startseite | Nachfahren | Stammbaum | Hilfe

(No. 1)
RENARD Michel
(No. 2)
ZIMMER Anna
zirka 1700*
Hart, Wallonie
nach 1777 +
?
etwa 1712 *?
Retterath
09.09.1749 +
Kempenich
Kohlenbrenner  

oo 31.01.1735 Retterath

1 Anna Maria

16.12.1736 *
Retterath
+
?
2 M. Catharina

24.11.1738 *
Retterath
+
?
3 Johann
(oo Fuhrmann, Anna)

29.05.1741 t
Heckenbach
+
Altenahr
4 Margaretha

20.06.1743 t
Herschbach
+
?
5 Joseph
(oo Brem, Catharina)
19.07.1746 *
Adorferhof

19.01.1791 +
Dedenbach

   


(No. 9771)
SCOP Anna

15.04.1720 *
Lantershofen
06.04.1769 +
Herschwiesen

oo 07.02.1750 Ramersbach

6 Maria Magdalena
(oo Weyer, Caspar)

30.11.1950 *
Ramersbach

(Berlerhof)
7 Gertrud

20.03.1754 *
Vischel
13.03.1779 +
Heckenbach
   

*
1oo 1735 Eodem (31.1.) Michael Renard ex Hart vallo Cum Dimission à R.D.Pastore in Daun et Anna Zimmers ex Retterath Semtl. Copulati sunt. (KB1 Retterath)
2oo (KB Ramersbach)
- g 1729 Vertrag über Kohlelieferungen für den Nettehammer und an den Weißen Turm.
- g 1730 Klage der Fuhrleute von Boos gegen den Kohlenbrenner Michel Reinardi und den Schultheißen Schäffges von Kalenborn wegen nicht gezahlten Fuhrlohnes. In erster Instanz gewonnen, in zweiter verloren. Intervention durch den Hüttenherrn de Requilé. (Staatsarchiv Wertheim, Abt. Freudenberg, Rep. 103-114, Nr. 1079, ehemals Abt. E, Nr. 22) Requilé hatte de facto die Marioth'sche Hüttencompagnie zu Montabaur und Nievern übernommen.
- g 1738 ff. Michel Renard, Kohlenbrenner in der Langhard. Abrechnungen, Schriftverkehr... (LHAKo Best.40 Nr.517)
- P 1736 Krämer in Salcherath als Michaeli Renart. (KB1 Retterath)
- P 1742 Juncker/Zimmer in Kempenich, Michael Reinert ex Retterath. (KB1 Kempenich)
a + 1749 Anna Reinard aus Wallonia, Eheg. von Michael, Köhler. KB S.475, Nr.11 (DT Kempenich)
a + 1749 Anna Reinardin uxor Carbonarius Reinard: 9. Septembris obijt Michaelis Reinard ex Wallonia legitima uxor fuit omnibus Ecclesia Sacramentis rite praemunita et postride Sepulta in Kempenich. (KB1 Kempenich)
b + 1769 6.4., 50J. in Herschwiesen, aus Landskron/Ahrweiler. Ehefrau des Michael Reinard, vagus, geb. Schopp, vorher Wwe.J.Schumacher. (Nr.1456 Bopparder Bürgerbuch, Bd.3) > Herkunftsort falsch angegeben!
b + 1769 6ta Aprilis fine Sacramentis obiit Anna nata Schopps ex
Landerschen propre' Arweiler, vaga, uxor Michaëlis Reinard antea 
uxor Jois Schumacher qua tamen pro paschate in parochia Beulich  
Sacramentaliter confessa, ac sacrà Synaxi reflecta fuit aetatis circiter 50 annorum. (KB3 Herschwiesen) > hat also vor Ostern noch in Beulich gebeichtet. Ostersonntag 1769 war der 26. März.
1 * 1736 Michaeli Reinard et conjug. Anna ex Retterath 16ta Xbris nata et eodem renata filia anna maria suscipientibus Stephans Grün Sacellano in Retterath et anna maria Schreibers. (KB Retterath) > Kaplan und Schwester der Pastors waren die Paten.
2 P:M.C.Schmit oo Lhd.Schmit aus Uersfeld, J.Krämer aus Salcherath. (KB Retterath)
3 t 1741 die 29 Maji baptizatus est filius Michaelis Reinarth et Anna conjugum testibus Joe'phipzen et Caecilia Keulers ex Niederheckenbach. Rubrik: Extranei et illigitimi (KB Heckenbach, S.1, vagi)
3 o 1771 5.2. als Sohn von Michael Reinarts und Anna "Schmitz" aus Heckenbach. Auch bei der Taufe eines Kindes wird eine Patin namens Schmitz als "Verwandte der Mutter" bezeichnet, was sich eigentlich aber vom Text her dann auf Anna Fuhrmann beziehen müsste.(KB Altenahr)
4 P:Mg.Nohleß aus Herschbach, Jos.Lano aus Kempenich. (KB Herschbach, S.18) Lano war der Nachfolger als Kohlenbrenner in der Langhardt. Nohles hieß der Förster.
5 P:Jos.Neewinger, Hel.Dresers aus Adenau. (KB Adenau, S.451), Neewinger stammte aus Birnbachsmühle. Die Familie brannte Kohlen und betrieb eine Bäckerei in Adenau. Hel.Dresers Vater war einer der jährlich neu zu wählenden Bürgermeister von Adenau gewesen.
6 o 1780 in Commissione R'mi Vicarij Generalis ora uterim vagabundi, ità pro concordantia attestor Jo'es Sebast. Weber pastor. (erfolgte kurz nach der Geburt der Tochter Gertrud)
7 P:P.Max.Halteborn, Gtd.Kalenborn; proles peregrini carbonnari Michaelis Rheinharts et Anna Scop. (KB Vischel) > Halte(r)born war Förster, Gtd.Kalenborn die Tochter des örtlichen Bürgermeisters.
7 + 1779 13.3. Reinards Gertrud, virgo improvisa morte obiit et Christianae sepulta est ex Landershofen. (KB Heckenbach) z.w. Keine Eltern genannt. Zuordnung lediglich wegen Namen und Ortsnamen. 
> ? oo Mg. > "zweite Ehe" zu Michael Reinard, vagus im Bopparder Bürgerbuch: falsch!