zur Startseiteüber meine PersonUmfangreiches zu meinen Ahnen und vielen anderen FamilienVom Hüter der Hoffnungsflamme und seiner 24 Strophen umfassenden Entstehungs- und Moralgeschichte "Flame of Hope"Diese SeiteEin kleiner Einblick in meine BibliothekHier gehören Lob und Anerkennung hinein, aber auch Verbesserungsvorschläge und Rügenzurück nach Kalabrien

Ostern 2005
Es ist Ostern. Exakt eine Woche, bevor Papst 
Johannes Paul II. einen Herzinfarkt erleidet, an dessen Folgen er knapp drei Tage später sterben sollte, beginnen in Polistena die Karfreitagszeremonien. Prozessionen ziehen durch die Stadt, die das Leiden Christi nachstellen. Schon am frühen Morgen ziehen die Gläubigen hinter den Laiendarstellern, den Minestranten und ihrem Geistlichen her. Die Krönung ist die Begegnung der hölzernen Statuen von Jesus und Maria am Mittag des Ostersonntag.


...ihm folgen hunderte von Gläubigen durch 
die
Via Matrice.


Figuren von enormer Größe und Gewicht werden durch die Straßen getragen.

 

 

 

 

 


Barfuß zieht Jesus am frühen Morgen, noch vor 7 Uhr, mit dem Kreuz durch die Straßen. Ihm folgen hunderte von Gläubigen...


Eindrücke von der abendlichen Prozession - so wie es meine Digitalkamera zulässt.  

Am Ostersonntag um 12 Uhr stürmen Jesus und Maria aufeinander zu, sobald sie sich auf dem Platz erblicken. Hier preschen gerade die Träger der Marienstatue mit der schweren Holzfigur vor. 
dann ziehen sie zur Kirche und durch die Stadt
 

  Auf der anderen Seite des Aspromonte liegt Siderno. Dort fliegt am Abend die Taube als das Zeichen für Ostern und den Heiligen Geist schlechthin, in Form von Feuerwerk.
 

(C) 2005
by Manfred Reinnarth
zurück nach Italien