zur Startseite | Stammbaum

(No. 76)
REINNARTH J. Joseph
(No.77)
Euskirchen Anna
09.07.1860 *
Niederbachem
06.04.1924 +
Plittersdorf
01.03.1865 *
Ollheim
01.07.1940 +
Plittersdorf
Tagelöhner, Gärtner  

S 13.08.1887 Godesberg
K 14.08.1887 Plittersdorf (St. Evergislus)

1 Joseph
(oo Müller, Angela)
2 August
(oo Kuchem, Gertrud)
3 Johannes

4 Billa
(oo Noppeney, P.Jos.)
5 Lisa
(oo Adams, Peter)
6 Lena
(oo Steinbrecher, Joseph)
7 Heinrich
(oo Dresen, Billa)
8 Hubert
(oo Krein, Christina)
9 Fine
(oo Blatzheim, Peter)
10 Jean
(oo Schmitz, Elisabeth)
11 Maria
(oo Eschbach, Will)
12 Anna
(oo Knieps, Fritz)
13 Wilhelm
(oo Draeger/oo Schmitz)
26.12.1887 *
Plittersdorf
09.11.1889
Plittersdorf
10.06.1891 *
Plittersdorf
28.08.1892 *
Plittersdorf
27.03.1894*
Plittersdorf
03.04.1896*
Plittersdorf
14.04.1898*
Plittersdorf
18.09.1899*
Plittersdorf
29.02.1901*
Plittersdorf
22.08.1903*
Plittersdorf
06.12.1905*
Plittersdorf
35.08.1907*
Plittersdorf
04.05.1910*
Plittersdorf
07.09.1914 +
Rh-Marne-Kanal
06.09.1914 +
Luxemont
07.12.1897 +
Plittersdorf
30.11.1969 +
Plittersdorf
09.12.1977 +
Düsseldorf
15.12.1957 +
Plittersdorf
30.10.1972 +
Ahrweiler
31.12.1945 +
vermisst
1984 +
Bonn
12.08.1971 +
Plittersdorf
12.08.1974 +
Plittersdorf
31.01.1947 +
Plittersdorf
28.02.1974 +
Plittersdorf
*
oo 1887 Nr.38: Godesberg am 13.8.1887. Der Tagelöhner Johann
Joseph Reinarth (6.6.1860 in Niederbachem), Sohn des Ackerers
Johann Joseph Reinarth und der Anna Margaretha Menden heiratet
Anna Euskirchen (1.3.1865 in Ollheim), Tochter des zu
Witterschlick wohnenden Ackerers, jetzt Schäfer, Wilhelm
Euskirchen und dessen verstorbenen Ehefrau Barbara Fuhs, bei
Lebzeiten wohnhaft zu Plittersdorf. Zeugen: Ackerer Johann Joseph
Reinarth (66) Niederbachem, Polizeidiener Johann Breidenbach (31)
Godesberg. Unterschriften: Joh.Jos. Reinnarth und J.J.
Reinnarth.(STA Godesberg)
- + 1924 Nr.106: Godesberg am 7.4.1924. Der Erdarbeiter Hubert
Reinnarth, wohnhaft Godesberg Mohrenstraße 4 zeigte an, daß der
Tagelöhner Joseph Reinnarth, 63 Jahre alt, ... am 6.4.1924
nachmittags sechseinhalb Uhr verstorben ist. Unterschrift Hubert
Reinnarth. (STA Godesberg.)
a + 1940 Nr.248 Bad Godesberg am 2.7.1940. Anna Reinnarth
geborene Euskirchen, ist am 1. Juli 1940 um 19 Uhr,
Truchseßstraße 100, verstorben. (geb. 1.3.1865. Ollheim in
Ludendorf Nr.29. Tochter von Wilhelm Euskirchen, gestorben zu
Bonn und Barbara Euskirchen geborene Fuchs gestorben zu
Plittersdorf) Anzeige durch den Sohn: Hilfsmaschinist Johann
Reinnarth aus Godesberg, Truchseßstraße 100. (STA Godesberg)
a + 1940 wohlachtbare Frau Witwe Anna Reinnarth geb. Euskirchen,
Inhaberin des goldenen Ehrenkreuzes, welche zu Bad Godesberg am
1. Juli 1940, abends 7 Uhr, sanft und gottselig im Herrn
entschlief, nachdem sie oftmals mit den hl. Sakramenten versehen
worden war. (...) Ein langjähriges Leiden, das eine starke
körperliche Behinderung mitsichbrachte, fesselte sie die letzten
Lebensjahre an das Haus und zeitweilig an das Krankenbett.
1 * 1887 Nr 2?2 Godesberg am 26.12.1887. Der Tagelöhner Johann
Joseph Reinnarth zeigte an, daß seiner Ehefrau Anna Reinnarth
geborene Euskirchen am 26.12.1887 ein Kind männlichen Geschlechts geboren ist, dem er den Namen Joseph gegeben hat. (STA Godesberg)
1 t 1887 Josephus Reinhard. (KB Plittersdorf)
1 + 1914 Nr.119/1915 vom 6.4.1915: Der Kommandeur des königlichen Preußischen Reserve-Infanterie Regiments Nr.29 teilte mit, daß Josef Reinnarth, 26 Jahre alt, Moltkestraße 46, Plittersdorf, Ehemann von Angela Müller, Sohn des Gärtners Johann Josef Reinnarth und der Anna Euskirchen in den Kämpfen am Rhein-Marne-Kanal am 7. September 1914 an den erhaltenen Verwundungen verstorben sei. Die genaue Zeit des Todes sei nicht festgestellt worden. (StA Godesberg)
> Inf.-Reg. von Horn Nr.29 (3. Rheinisches), Trier Kommandeur:
Oberst von Wyszecki, Obstlt. Buchholtz. (Rangliste der königlich
Preußischen Armee 1907; Archiv Leisen, Ramersbach)
2 * 1889 Nr.289 Godesberg am 9.11.1889. Der Tagelöhner
J.J.Reinnarth, Ehemann von Anna Euskirchen, wohnhaft zu
Plittersdorf, zeigt die Geburt seines Sohnes August vom 9.11.1889
um zwei Uhr des morgens an. (STA Godesberg)
2 t 1889 10. November als August Reinarth getauft. (KB
Plittersdorf)
2 + 1914 Nr. 326/1916 Bad Godesberger Standesamt: Am 6. Oktober 1916 hat der Kommandeur des königlich Preußischen
Infanterie-Regiments 160 mitgeteilt hat, daß der Gefreite der
Reserve, Maschinengewehrkompanie, Schlosser August Reinnarth, 24 Jahre alt, Hohestraße 78 in Plittersdorf, Ehemann der Gertrud
Kuchem, in den Kämpfen bei Luxémont am 6. September 1914 an den erhaltenen Verwundungen verstorben sei. Die genaue Zeit des Todes sei nicht festgestellt worden. (StA Godesberg)
3 * 1891 Nr.158 Godesberg am 11.Juni 1891. Der Tagelöhner Johann Joseph Reinnarth, Ehemann von Anna Euskirchen aus Plittersdorf, zeigt die Geburt seines Sohnes Johann vom 10.6.1891 um zehn Uhr des nachmittags an. (STA Godesberg)
3 t 1891 Getauft ist Joannes Reinarth am 15. Juni 1891. (Kb
Plittersdorf)
3 + 1897 Nr.255 Godesberg am 7.12.1897. Der Tagelöhner Josef
Reinnarth zeigt den Tod seines sechsjährigen Sohnes Johann
Reinnarth vom 7.12. um acht Uhr des morgens an. (StA Godesberg)
4 * 1892 Nr.249 Godesberg am 29.8.1892. Der Nachtwächter Joseph
Reinnarth, Ehemann von Anna Euskirchen aus Plittersdorf, zeigt
die Geburt seiner Tochter Sibilla vom 28.8. um vier Uhr des
morgens an. (Vermerk: gestorben am 30.11.1969 in Bonn II unter
213/1969). (StA Godesberg)
5 * 1894 Nr.81 Godesberg am 28.3.1894. Der Tagelöhner Josef
Reinnarth, Ehemann von Anna Euskirchen aus Plittersdorf, zeigt
die Geburt seiner Tochter Elisabeth vom 27.3. um 15 Uhr an.
Vermerk: gestorben am 9.12.1977 Düsseldorf I 6871/1977. (StA
Godesberg.)
6 * 1896 Nr.124 Godesberg am 4.4.1896. Der Tagelöhner Johann
Josef Reinnarth, Ehemann von Anna Euskirchen aus Plittersdorf,
zeigt die Geburt seiner Tochter Helene Reinnarth vom 3.4. um
sieben Uhr des nachmittags an. Stempel: Heirat Nr.42/1930,
gestorben 15.12.1957 Bonn 2583/1957. (StA Godesberg)
7 * 1898 Nr.137 Godesberg am 14.4.1898. Der Tagelöhner Josef
Reinnarth, Ehemann von Anna Euskirchen aus Plittersdorf, zeigt
die Geburt seines Sohnes Heinrich an, der am 14.4.1898 um zehn
Uhr des morgens geboren ist. (StA Godesberg)
8 * 1899 Nr.378 Godesberg am 20.9.1899. Der Tagelöhner Josef
Reinnarth, Ehemann von Anna Euskirchen aus Plittersdorf, zeigt
die Geburt seines Sohnes Hubert vom 18.9.1899 um zehn Uhr des
vormittags an. Vermerk: Für tot erklärt auf Beschluß vom
27.6.1966 15 II 1/66 für den 31.12.1945. Eingetragen in
Berlin/West unter Nr. 2793/1967. (StA Godesberg)
11 * 1905 Nr.528 Godesberg am 6.12.1905. Der Tagelöhner Josef
Reinnarth, Ehemann von Anna Euskirchen aus Plittersdorf, zeigt
die Geburt seiner Tochter Maria vom 6.12. um sechs Uhr morgens
an. Stempel: Heirat 141/1928; gestorben 30.12.1974 Godesberg
772/1974. (StA Godesberg)
12 * 1907 Nr.392 Godesberg am 26.8.1907. Der Tagelöhner Josef
Reinnarth, Ehemann von Anna Euskirchen aus Plittersdorf, zeigt
die Geburt seiner Tochter Anna vom 25.8. nachmittags um
dreieinhalb Uhr an. Stempel: gestorben 76/1947
13 * 1910 Nr.159 Godesberg am 6.5.1910. Der Tagelöhner Johann
Josef Reinnarth, Ehemann von Anna Euskirchen aus Plittersdorf,
zeigt die Geburt seines Sohnes Wilhelm vom 4.5. um elf Uhr des
nachmittags an. Stempel: Heirat 222/1936; Ehe Elisabeth Schmitz
159/1961; gestorben 28.2.1974/ Bonn 135/1974. (StA Godesberg)

Familiendaten von ManfredReinnarth@aol.com aus Ahrweiler.
Bei Rückfragen oder Hinweisen auf weitere Familienmitglieder
bitte die Nummer (No. über dem Vater, oben links) angeben.