zur StartseiteWie geht das? Wo wird geforscht? Wen suche ich? Wer forscht?


Der IGI

Die Datenbank der Mormonen
von Manfred Reinnarth 

Wer im Internet nach seinen Vorfahren sucht, der wird früher oder später von der "Mormonendatenbank" in Salt Lake City erfahren. Diese amerikanische Glaubensgemeinschaft der "Heiligen der Letzten Tage" (Die Later  Days Saints, daher aus LDS abgekürzt, heißen bei uns auch kurz Mormonen) hat nicht etwa ihre Mitglieder weltweit erfasst, sondern alle Personendaten ihrer möglichen Verwandten und Vorfahren. Also im Prinzip von jedem! Kern dieser Datenbank ist der IGI, oder lang geschrieben, der International Genealogy Index. Wer schon einmal ein altes Kirchenbuch in der Hand gehabt hat, hat vielleicht vorne auf den ersten Seiten den Verfilmungsstempel aus USA gesehen. Grundsätzlich können Familiendaten in den Mormonencentern, von denen es reichlich in Deutschland gibt, eingesehen werden. Zudem verkaufen die LDS auch CDs mit ihren Daten. Das schlägt freilich schnell ins Geld, allerdings sind auf den CDs auch Daten zu finden, die nicht im Internet veröffentlicht sind. 

Aber Vorsicht: Die Mormonen decken nicht alles lückenlos ab, und die Zahl der falschen Daten ist hoch. Das liegt an mehreren Faktoren: Helfer, die mit der alten Schrift nicht zurecht kamen, falsch gemeldete Daten von Usern, Kopierfehler... Dennoch lassen sich mit dem IGI unglaubliche Erfolge erzielen, vor allem, wenn Familien gesucht werden, die in verschiedenen Orten lebten. Immer sollten die gefunden Daten mit den Originalbüchern abgeglichen werden.

Arbeit mit dem IGI

Eines vorweg: Alle Suchfunktionen auf den Mormonenseiten sind in englischer Sprache. Aber ich werde mich bemühen, dass Sie auch ohne Englischkenntnisse auf diesen Seiten finden, was Sie suchen, vorausgesetzt, es ist dort gespeichert.

Als erstes rufen Sie die Suchmaske auf. Sie haben dort mehrere Möglichkeiten der Suche.

 

Suche nach Familiennamen

Die Datenbankverwaltung auf dem Rechner der Mormonen arbeitet mit einem sogenannten Soundex, einem Programm, dass nach bestimmten Regeln Ergebnisse erzielen kann, die wahrscheinlich mit dem gesuchten Wort identisch sind. Dieses Verfahren eignet sich hervorragend für die Suche nach Familiennamen, wenn man nicht genau weiß, wie er sich schrieb, oder eben nicht sicher sein kann, ob er  damals nicht einfach nach Gehör geschrieben worden ist. Aber Vorsicht! Dieser Funktion sind Grenzen gesetzt. So führt die Abfrage von "Reinard" zwar auch zu den Ergebnissen "Reinartz" und allem möglichen, aber nicht zu "Reinnarth", obwohl das das gleiche ist. 

 

Ehepartner gesucht

Die Datenbankverwaltung auf dem Rechner der Mormonen arbeitet mit einem sogenannten Soundex, einem Programm, dass nach bestimmten Regeln Ergebnisse erzielen kann, die wahrscheinlich mit de Hier geht's bald weiter...

 

Suche nach Kindern

xxx.

 

Suche im Ort

xxx

 

Kreatives Suchen

xxx

 

Der IGI online
Mit dieser Maske wird im IGI weltweit nach Familiendaten gesucht. 

Familienname gesucht
Die Suche nach einem bestimmten Familiennamen. 

Ehepartner gesucht
Die Suche nach Ehepartner einer bestimmten Person. 

Kinder gesucht
Die Suche nach Kindern eines bekannten Ehepaares. 

Alle aus einem Ort
Die Suche nach Personen aus einem bestimmten Ort. 

kreatives Suchen
Wenn die Standardsuche nicht zum Ergebnis führt, dann hilft oft kreatives Suchen.